+41 44 485 50 50 mail@icmag.ch

Ferien in Corona-Zeiten

Ferien Corona

Ferien in Corona-Zeiten

Sind Arbeitnehmende bei der Gestaltung ihrer diesjährigen Ferien frei oder dürfen Arbeitgebende für Ferien in der Corona-Krise Weisungen erlassen?

Die Arbeitgeberin ist mit Bezug auf die Arbeitszeit weisungsbefugt, d.h. sie kann Anweisungen erteilen, was ihre Arbeitnehmenden während ihrer Arbeitszeit tun sollen und was sie nicht tun dürfen. Aufgrund ihrer Fürsorgepflicht ist sie auch verpflichtet, die Gesundheit ihrer Arbeitnehmenden zu schützen – in der Coronakrise heisst dies insbesondere: Schutzkonzept erstellen, für die Einhaltung der Hygieneregeln und Abstandsvorschriften sorgen, bei Bedarf Schutzausrüstung zur Verfügung stellen und/oder weitere Sicherheitsvorkehrungen treffen.

Das Weisungsrecht erstreckt sich grundsätzlich nicht auf die Freizeit der Arbeitnehmenden. Allerdings sind Arbeitnehmende aufgrund ihrer Treuepflicht verpflichtet, ihre Arbeitsfähigkeit zu erhalten und nach Möglichkeit gesund zu bleiben.

Vor diesem Hintergrund mag es gerade im Hinblick auf die Sommerferien sinnvoll sein, auch für die Freizeit und Ferien Empfehlungen auszusprechen, wenn das Verhalten in der freien Zeit direkte Auswirkungen auf die Arbeit bzw. die Arbeitsfähigkeit haben kann. Zulässig und empfehlenswert sind die Aufklärung über Risiken und die Aufforderung, mit diesen Risiken verantwortungsvoll umzugehen, wie das Abraten von Reisen in Gebiete mit einer höheren Ansteckungsrate oder entgegen den Reiseempfehlungen des Bundes (vgl. Reisehinweise des EDA) sowie der Hinweis auf die Quarantäne für Einreisende aus Risikoländern (Covid-19-Verordnung Massnahmen im Bereich des internationalen Personenverkehrs und Quarantänepflicht für Reisende). Auch darf die Arbeitgeberin verlangen, dass Arbeitnehmende mitteilen, wenn sie in Gebieten mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko oder mit infizierten Personen in Kontakt waren. Weiter sind Weisungen denkbar, wonach Arbeitnehmende nach Reisen in Risikogebiete in Quarantäne oder sich einem Covid-19-Test unterziehen müssen, bevor sie zur Arbeit zurückkehren dürfen, falls sie dies nicht aufgrund behördlicher Anordnungen ohnehin schon müssen. Zu weit gehen dagegen in der Regel Reiseverbote für private Reisen.

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.